Alles über das Plottern, Allgemein

Plotteranleitung – Print and Cut – oder wie schneide ich gedruckte Bilder aus

Ihr Lieben,

nun habe ich mal wieder eine Plotteranleitung für Euch.

Diesmal geht es um Print and Cut (also drucken und schneiden). Das heisst, Ihr druckt tolle Bilder aus und könnt diese dann mit dem Plotter ausschneiden.

Ich zeige Euch das mal am Beispiel von magischen Teelichtern. Die Idee dazu hab ich von der Kreativmanufaktur Bayern die haben dazu auch ein ganz tolles Freebie.

Lasst uns loslegen:

Als erstes öffnet Ihr Euer Silhouette Programm wie immer und startet eine neue Datei.

Screenshot (35)

Dann wählt Ihr über den Werkzeugbutton „Seiteneinstellungen“ den Reiter Passermarken an und stellt Ihn auf Typ1

Screenshot (36)

Und schon sind die Passermarken gesetzt.

Fügt nun Eure Objekte ein, die der Plotter ausschneiden soll. ich habe hier für die Teelichter Kreise mit einem Durchmesser von ca. 35mm (für handelsübliche Teelichter) genommen und einen kleinen Kreis mit ca. 3mm Durchmesser in der Mitte platziert. Dies geht total einfach, wenn Ihr erst beide Kreise erstellt und dann alle beide markiert. Jetzt müsst Ihr nur noch „Transformieren“ anklicken und bei „Ausrichten Mitte“ den Rechten Button. Schwupps, schon werden beide Teile angeordnet.

Screenshot (44)

Dann solltet Ihr das Objekt gruppieren und im Menü Senden unter „Aktion“ auf „Schneiden“ stellen. Wenn Euer Objekt dann dick rot markiert ist, habt Ihr alles richtig gemacht.

Screenshot (45)

Jetzt könnt Ihr die komplette Seite mit Euren Schneideobjekten füllen. Passt dabei bitte auf, nicht in die markierten Bereiche zu kommen, das sind die Bereiche, die für die Passermarken benötigt werden und in diesen wird Euer Plotter nicht schneiden.

Screenshot (46)

Die Vorlage zum Schneiden ist nun fertig. Wir möchten aber natürlich noch etwas Gedrucktes dabei haben. Wählt dafür eine Datei aus Eurer Bibliothek oder ein Bild aus, welches Ihr einfügen wollt. Ich habe hierfür die neuesten Freebies von Art of Singer aus der neuen Meer Serie gewählt, da ich die Serie so toll find, musste endlich auch mal etwas davon umgesetzt werden.

Bevor Ihr die zu druckende Datei einsetzt, solltet Ihr im Schneidemenü unter Aktion, gleich auf nicht schneiden stellen, dann braucht Ihr das nach dem Kopieren nicht immer wieder tun.

Screenshot (47)

Jetzt füllt Eure Teelichter Einleger fleissig mit den Dateien. Moni hat ganz viele verschiedene in Ihrer Meerserie enthalten, wenn Euch das Thema auch so anspricht, dann lohnt es sich auf jeden Fall, mal bei Ihr vorbeizuschauen.

Screenshot (48)

Schon kann es mit dem Drucken losgehen. Ich nehme für die magischen Teelichter am liebsten normales Kopierpapier, denkt aber dran, dass Ihr die Druckqualität hochstellt, damit Eure Bilder auch toll rüberkommen. So sieht das Ganze dann aus.

20170602_111247-4

 

Legt nun Eure leichtklebende Schneidematte bereit und platziert den Ausdruck genau so, wie im Programm vorgegeben. Dann legt Ihr die Matte ein und klickt auf „Senden“.

LRM_EXPORT_20170606_230844

Euer Plotter fährt nun als Erstes die Passermarken auf Eurem Ausdruck ab und dann fängt er an auszuschneiden.

Wenn er fertig ist, könnt Ihr das überschüssige Papier drumherum abziehen und zack da seht Ihr schon die Einleger und Euer Projekt ist fertig. Wie Ihr die Teelichter zusammensetzt, findet Ihr im Tutorial von der Kreativmanufaktur Bayern.

Das ist nun das fertige Ergebnis

Gar nicht so wild oder???

Ich hoffe, meine Anleitung konnte Euch weiterhelfen, dann lasst gern ein Like oder einen Kommentar da.

Ich wünsche Euch noch einen tollen Tag

Lg Löni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s